Logo Staatswappen
19.12.2016

Staatliche Feuerwehrschulen unterstützen Interventionsstudie zur Belastungsbewältigung nach Einsätzen

Sie hatten kürzlich einen belastenden Einsatz, der Ihnen nicht mehr aus dem Kopf geht?

Die Universität Salzburg entwickelt in Zusammenarbeit mit Einsatzkräften eine einfache, mobile Smartphone-Applikation zur Reduktion von belastenden Gedanken an einen Einsatz.

Der Vorteil einer Teilnahme auf einen Blick:

  • Die Intervention soll Ihnen dabei helfen, dass sich die belastenden Gedanken reduzieren.
  • Sie helfen mit Ihrer Teilnahme dabei, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen und leisten einen maßgeblichen Beitrag zu einer weltweit bisher noch nicht entwickelten, zeitnahen Selbsthilfe für Einsatzkräfte.

Zur Teilnahme benötigt man ein Smartphone mit Internetzugang. Alles Weitere erfolgt mobil und flexibel. Zeitaufwand: Dauer der Intervention ca. 25 Minuten an drei aufeinanderfolgenden Tagen. Eingabe ins Handy: ca. 2 Minuten einmal täglich an 9 aufeinanderfolgenden Tagen sowie einmalig nach vier Wochen.  

Bei Interesse zur Teilnahme wenden Sie sich einfach mit einer kurzen Mitteilung an Frau Simone Treuter (Simone.Treuter@sbg.ac.at) von der Universität Salzburg. Weitere Informationen finden Sie im Infoblatt.