Logo Staatswappen
28.09.2018 Kategorie: Feuerwehrschule

Simulationsanlage für Schulungen zu Einsätzen mit Erdgas und Energieversorgungsanlagen

Die Freisetzung von Erdgas nach Baggerarbeiten gehört zu einem gängigen Meldebild, das von den alarmierten Feuerwehren aber auch den Energieversorgern rasches und zielgerichtetes Handeln erfordert. Die SFSG bietet ihren Teilnehmerinnen und Teilnehmern in verschiedenen Lehrgängen wichtige Inhalte zu den Themen Erdgas und Energieversorgung an. In einer Simulationsanlage kann die Umsetzung eines zündfähigen Erdgas-/Luft-Gemisches gefahrlos dargestellt werden.

Im folgenden Film wird unser Verpuffungsraum gezeigt. Der Raum hat ein Volumen von ca. 18 m³. Hier können wir die Auswirkungen einer Gasverpuffung simulieren. Um eine Verpuffung herbeizuführen, werden rund 10 Prozent Erdgas eingeimpft und damit ein explosionsfähiges Gemisch erzeugt. Die Zündgrenzen von Erdgas liegen zwischen 4 und 17 Vol.-%. Sobald das notwendige Mischungsverhältnis erreicht ist, kann durch eine Zündeinheit das Gemisch gezündet und die Verpuffung ausgelöst werden. Die sichtbaren Holzplatten stellen eine Außenwand dar, die durch den Druckanstieg beschädigt und nach außen gedrückt wird. Auch der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) verwendet diesen Raum für eigene Schulungen seiner Mitgliedsfirmen.

Hier gelangen Sie zu unserem Film.