Logo Staatswappen
19.10.2017 Kategorie: Sonderausbildung

Letzte Standortschulung 2017 – Ein Heimspiel

Am 17.10. wurde die letzte Standortschulung dieses Jahres im Rahmen der Überprüfung externer Notfallpläne am Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen durchgeführt.

Schon bei der Begrüßung der 84 Übungsteilnehmer und Beobachter stellte Regierungsamtmann Hans-Christian Eibl, Leiter des Fachbereichs Krisenmanagement der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried fest, dass die Übung selbst eigentlich nur das „Sahnehäubchen“ einer über mehrere Monate andauernden internen Aus- und Weiterbildung der Führungsgruppe Katastrophenschutz, Örtliche Einsatzleitung und Sanitätseinsatzleitung des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen ist.

Denn es war der Heimatlandkreis der SFSG, der diesmal gefordert wurde, quasi das Finale dahoam im Oberland. Schon aufgrund der räumlichen Nähe blieb den Kollegen der SFSG, die mit der Ausarbeitung der Stabsrahmenübung betraut waren, die intensiven Vorbereitungen der Verantwortlichen am Landratsamt in Bad Tölz nicht verborgen. Daher verwunderte es nicht, dass alle Teilnehmer am Übungstag gut gelaunt, hoch motiviert und mit ihren Aufgaben vertraut, die gestellten Anforderungen sehr gut bewältigt haben.

Die gewonnenen Erkenntnisse der Beobachter aber auch die eigenen Eindrücke der Übenden werden nun aufgearbeitet und der Katastrophenschutzbehörde in einem Bericht zur Verfügung gestellt.