Logo Staatswappen
21.09.2018 Kategorie: Lehrgänge

Erster Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos besucht Zugführerlehrgang an der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried

Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Hallbergmoos im Landkreis Freising, Harald Reents, hat vom 3. bis 14. September 2018 am Zugführerlehrgang der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried teilgenommen und diesen mit Erfolg abgeschlossen.

Auf unsere Frage, wie ein Bürgermeister auf die Idee kommt, den Zugführer-Lehrgang an einer der Staatlichen Feuerwehrschulen Bayerns zu besuchen, antwortet Reents mit einem Lächeln: „Nachdem ich ab und an auch tagsüber zu Feuerwehreinsätzen ausrücke, ist mir gerade dann als ersteintreffender Gruppenführer schon einige Male die Funktion des Einsatzleiters zugefallen. Diesen Umstand habe ich eines Tages einmal mit meinem Kommandanten besprochen und dabei nach der Möglichkeit zur Teilnahme an einem Zugführerlehrgang gefragt, was er dann bejaht habe, zumal im Zugführerbereich gegenwärtig ohnehin „Nachwuchs“ notwendig sei.“

Leider, sagt Reents, gäbe es auch Kritiker, die es nicht gerne sähen, dass sich der Erste Bürgermeister zwei Wochen lang mit vermeintlich fachfremden Themen befasse: „Das ist unabhängig von dieser Thematik ein Stück weit normal, dass nicht jeder alles, was ein Bürgermeister tut und macht, gut findet – sei es im Dienst oder privat. Das ist das Los einer jeden Person des öffentlichen Lebens – in der Politik besonders. Aber ich finde, es muss egal sein, was ein aktiver Feuerwehrler, der ich nun mal schon seit über 22 Jahren bin, im Hauptberuf macht. Dem Verletzten, den wir aus dem Unfallauto schneiden oder der Frau, die wir mitsamt ihrem Kind aus dem brennenden Haus holen, ist es schließlich auch egal, ob die Retter jetzt Bürgermeister, Sekretärinnen oder Schreinerlehrlinge sind. Hauptsache, wir kommen schnell und helfen kompetent. Dies muss umso mehr in diesen Zeiten gelten, in denen wir immer mehr über Nachwuchssorgen und sinkende Tagesalarmsicherheit reden.“

Als Fazit mit Blick auf seine zweiwöchige Lehrgangserfahrung formuliert Harald Reents: „Der Ruf der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried hat sich einmal mehr bestätigt. Die Ausbildung war super – nicht zuletzt aufgrund der engagierten und kompetenten Lehrkräfte sowie der zahlreichen Einsatzübungen auf dem eindrucksvollen Gelände. Ich fühle mich gut auf die Aufgabe als Zugführer vorbereitet. Es war die richtige Entscheidung, diese zwei Wochen hier zu verbringen.“

Ein ausführliches Interview mit Harald Reents wird demnächst in der Zeitschrift „brandwacht“ zu lesen sein.