Logo Staatswappen
30.04.2020 Kategorie: Feuerwehrschule

Erfreuliche Nachrichten während der Corona-Pandemie

Am 1. April 2020 konnte Stefan Schmerbeck am Institut der Feuerwehr NRW in Münster die Staatsprüfung für die vierte Qualifikationsebene des feuerwehrtechnischen Dienstes (ehemals höherer feuerwehrtechnischer Dienst) erfolgreich beenden.

Sein zweijähriges Referendariat führte ihn in zahlreichen Ausbildungsabschnitten durch ganz Deutschland, unter anderem zu den Berufsfeuerwehren Ingolstadt, Dortmund, Frankfurt am Main und München. Im Rahmen der Laufbahnprüfung waren mehrere Prüfungsteile zu meistern.
Neben einer ‚Planübung‘ zum Nachweis der Befähigung die taktische Einheit Verband, bestehend aus mehreren Zügen, in einem Brand-, THL- oder ABC-Einsatz zu führen, war ein Vorgang zu bearbeiten. Dieser bestand aus den Teilen ‚Vorbeugender Brandschutz‘ und ‚Amtsführung‘. Hier musste zu einem komplexen Bauvorhaben aus brandschutztechnischer Sicht Stellung bezogen und der Sachverhalt dargelegt werden. Im Prüfungsteil Amtsführung mussten Kenntnisse des Verwaltungshandelns, der Betriebswirtschaftslehre sowie der Personal- und Menschenführung unter Beweis gestellt werden.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung ist Stefan Schmerbeck nun berechtigt die Bezeichnung Brandassessor zu führen.

Mit dem Abschluss der Ausbildung ist auch ein Wechsel seiner Dienststelle und seines Lebensmittelpunkts nach Nordrhein-Westfalen verbunden. Brandrat Stefan Schmerbeck ist zwischenzeitlich zur Berufsfeuerwehr Düsseldorf versetzt worden und leitet dort die Rettungsdienstschule.

Wir gratulieren Herrn Schmerbeck nochmals sehr herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen ihm privat und beruflich alles Gute.