Logo Staatswappen
10.09.2020 Kategorie: SFSG: Aktuelles

Bundesweiter Warntag am zweiten Donnerstag im September

Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungswesen oder dem Technischen Hilfswerk werden regelmäßig über technische Einrichtungen, wie Meldeempfänger oder Sirenen alarmiert. Aber wie sieht es aus, wenn es gilt, große Teile der Bevölkerung zu warnen oder zu einem bestimmten Verhalten aufzurufen. Zu den klassischen Sirenen, die in jüngerer Zeit genau für den Zweck zur Warnung der Bevölkerung wieder verstärkt aufgebaut werden, sind in den letzten Jahren eine Reihe weiterer Möglichkeiten getreten. Eine davon sind Warn-Apps für das Mobiltelefon.

Am Donnerstag, den 10. September 2020 sollen diese Einrichtungen bundesweit in allen Kommunen und Ländern probeweise ausgelöst werden.

Der einminütige Heulton (auf- und abschwellend) der Sirene fordert auf, einen Hörfunksender einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Dafür sollte idealerweise ein batteriebetriebenes Gerät (und natürlich geladene Batterien) verfügbar sein. Die Entwarnung zeigt dann ein einminütiger durchgehender Heulton an.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie einer eigenen Internetpräsenz zum Warntag, der auch in den kommenden Jahren jeweils am zweiten Donnerstag im September stattfinden soll.

Zudem können Sie hier noch eine Bürgerinformation zum Warntag downloaden.

Eine gut informierte Bevölkerung ist ein unverzichtbarer Partner für alle mit der Gefahrenabwehr betrauten Kräfte.