Logo Staatswappen
07.12.2017 Kategorie: Lehrgänge

Standortschulungen 2017 im Bereich „Technische Hilfeleistung“

Im Jahr 2017 führte die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried insgesamt 12 Standortschulungen mit rund 450 Teilnehmern durch. Jeweils 4 Schulungen, deren Dauer auf 2 Tage festgesetzt sind, fanden in den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen, Mühldorf am Inn und Augsburg statt.

An diesen zwei Tagen wurden den Teilnehmern in Stationsausbildungen die Themenfelder „Trennen“, „Heben und Sichern“, „Ziehen“ und „Alternative Rettungsmöglichkeit“ nähergebracht. In zwei Theorieblöcken wurden sie auf die Problematiken der „alternativen Antriebe“ und der Vorgehensweise bei der „Lkw-Rettung“ hingewiesen. Den Abschluss des zweiten Tages bilden anspruchsvolle Einsatzübungen aus den Bereichen der Pkw- und Lkw-Rettung.

Um die Schulungen durchführen zu können fahren sechs Lehrkräfte der SFSG mit einem Großaufgebot an Material und Gerätschaften in die Landkreise zu den von den Kreisbrandräten ausgesuchten Feuerwehrstandorten. Die Standortauswahl ist ein wichtiger Punkt im Vorfeld der Planung. Hierbei ist es wichtig, dass für die Stationsausbildung und Einsatzübungen genügend Platz sowie Gerätschaften, wie z. B. ein Stapler oder auch ein Schulungsraum für mindestens 36 Teilnehmer vorhanden ist.

Die abgehaltenen Ausbildungen waren alle voll ausgebucht und ein voller Erfolg. Alle Teilnehmer waren von den Schulungen begeistert und wünschen sich weiterhin ein solches Schulungsangebot.